www.peepart.com

www.bleicherart.com
chris@peepart.com

Startseite  LiveCam  Events & Termine  Charity  Review  Assistentinnen  Freunde 
Tagebuch Biographie  Partner  Presse  Shop  Urn Art  young peepart  Kunstgalerie  

2011 |   2012 |   2013 |   2014 |   2015 |   2016 |   2017 |   2018

Jan. | Febr. | März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Sonstiges


peepart Tagebuch 22. April 2013
Treffen mit Stefano in Genua, Ankunft in Monaco

Glücklicherweise konnte ich gestern meinen grossen Transporter in Salsomaggiore Terme im Hotelparkplatz so sicher abstellen, dass mir ein Ausladen der voll gepackten Ladefläche (2 Pkw-Längen) erspart blieb. Und somit auch das noch zeitaufwändigere Einladen heute morgen! Gerade eingestiegen in den Lkw kommt ein Platzregen, so dass mir die Lust auf den in den Termen geplanten Beautytermin vergeht und ich lieber gemütlich zur Autobahn fahre und mich an der hügeligen Landschaft mit malerischen alten Bauernhöfen trotz Regen erfreue.

Pünktlich zum Lunch komme ich in Genua an und treffe mich mit Stefano Bigazzi von der Redaktion der renommierten italienischen Zeitung La Repubblica Genova. Er lädt mich in eine kleine Bar in Redaktionsnähe ein, so haben wir mehr Zeit für unseren Gedankenaustausch. Und wieder mehrere Platzregen, aber ich komme trotzdem trocken zwischen den "Lücken" zum Transporter zurück, den ich auf dem grossen Parkplatz der Piazza della Vittoria in Genua parkte, denn für eine normale Parkgarage ist er zu groß.

Die Weiterfahrt nach Monaco geniesse ich einerseits, andererseits zieht sie sich mit einem Tunnel nach dem anderen wie Kaugummi. Der Blick von oben auf Monaco ist grandios, das Fahren zum Hotel jedoch alles andere als einfach, da die Strasse nicht im Navi registriert ist. So gebe ich eine in Hotelnähe ein, die das Navi annimmt und frage mich den Rest durch. Klingt einfach, ist es aber nicht: Die Strassen sind für den langen Transporter so eng (und steil), dass ich in den Kurven nach rückwärts aufwärts (!) rangieren muss, um sie ohne Macken umfahren zu können. Und beim Fragen nach der Hotelstrasse blockiere ich Autofahrer hinter mir ...

Das Tüpfelchen auf dem "i" ist das Ausladen vor dem Hotel Olympia, das 5 Min. zu Fuß vom Grimaldi Forum entfernt ist: Die Parkplätze sind für einen so grossen Transporter nicht ausgelegt und die Dame an der Hotelrezeption ist daher ziemlich gestresst, denn sie erwartet neue Gäste. Ich hatte zwar einen Parkplatz reserviert, wusste damals jedoch nicht, dass ich mit dem Transporter zwei belegen würde! Da heisst es Ruhe bewahren und die Gute erst mal beruhigen. Dann schnellstmöglich mit Hilfe das Nötigste aus dem Kfz raus und sehen, wie ich zum Parkplatz vom Grimaldi Forum komme; und auch diese Adresse ist nicht im Navi der Mietwagenfirma registriert. Wieder Glück: Im Grimaldi Forum-Parkplatz kann ich das "gute Stück" in Liftnähe abstellen (wichtig zum Ausladen) und f&/uuml;r die gesamte Zeit meines Aufenthaltes dort sicher stehen lassen (dachte ich, doch es kommt anders), ohne meine Kunst heute ausladen zu müssen. Der einzige Wermutstropfen: Rund 600 € Parkplatzgebühren. Zurück zum Hotel mit Taxi, da ich keine Lust habe, nach diesem anstrengenden Tag auch noch einen Meter zu Fuss zu laufen.


Blick auf Monaco (Côte d'Azur)


Chris Bleicher - grosser Parkplatz auf der Piazza della Vittoria.

Stefano Bigazzi und Chris Bleicher
vor Kunstwerk von Matteo Negri,
Piazza Ferrara in Genova

Kunstwerk von Matteo Negri


Stefano Bigazzi (La Repubblica Genova) und Chris Bleicher
beim Lunch in der Nähe der Redaktion La Repubblica Genova

Sunset vor Parkgarage des Grimaldi Forums, Monaco

Abendstimmung in Monaco

English Version  Wettbewerb  Impressum