www.peepart.com

www.bleicherart.com
chris@peepart.com

Startseite  LiveCam  Events & Termine  Charity  Review  Assistentinnen  Freunde 
Tagebuch Biographie  Partner  Presse  Shop  Urn Art  young peepart  Kunstgalerie  

2011 |   2012 |   2013 |   2014 |   2015 |   2016 |   2017 |   2018

Jan. | Febr. | März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Sonstiges


peepart Tagebuch 24. April 2013
Und schliesslich hängen sie doch!

Den heutigen Tag beginne ich relaxt, d.h. spaziere gemütlich durch die engen Gassen zum Grimaldi Forum. Fast zwei Stunden zu früh dran, geniesse ich die Sonnenstrahlen und Meeresluft mit Blick auf Luxusdampfer. Hin und wieder ein Jogger, eine schicke Lady mit Hund oder eine japanische Tourigruppe ergänzen das Bild. Endlich werden um 14 h im Grimaldi Forum die Tore geöffnet. Die Wege sind lang, aber zum Glück treffe ich sofort meine Galeristin Chantal, die mich zum riesigen Stand ihrer Galerie Monteoliveto führt. Wir hatten uns bis dato nicht persönlich getroffen. Umso mehr freue ich mich, sie nun kennenzulernen, da die Vorbereitungsarbeit mit ihr so angenehm war.

Nachdem ich den Platz für meine Kunstwerke erhielt, beginnt das Chaos: Die schwarzbetuchten Stellwände sind hohl und niemand hat eine Ahnung, wie grosse, schwere Bilder daran sicher aufzuhängen sind. Die Ausstellungsorganisation stellt weder Helfer noch Wägelchen zur Verfügung, um die teils schweren Kunstwerke der Künstler zum Aufhängungsplatz transportieren zu können. Leitern gibt es auch nicht wie auf anderen Kunstmessen! Gut, dass ich rote Haare habe und in Kombi mit einem Lächeln ergattere ich ein Wägelchen und von einem Handwerker im Nu das passende Leiterchen.

Nur die Art der Aufhängung bereitet mir noch Kopfzerbrechen, da ein Probehaken entweder nach vorn rausrutscht oder nach hinten im Bohrloch verschwindet. Also erst mal den Transporter geleert und oh Wunder: Chantals Ehegatte Antonio hat das richtige Utensil im Werkzeugkasten: Einen S-Haken, den er noch mit Zange zurecht biegt, damit er in die Bohrlöcher eingehängt werden kann zum Aufhängen meiner Kunstwerke. Und es hält sogar Tja, auch ich kann noch etwas lernen ... (Normalerweise erhält KünstlerIn auf einer Kunstmesse das Aufhängungssystem von der Messeleitung vor Ort).

Wie vorhergesehen, werde ich heute nicht fertig und so mache ich mich um 20 h auf den Weg zum Hotel, vorbei an einer Pharmazie, deren Fenster in grünem Neonlicht leuchten. In ein Restaurant zum Abendessen zu gehen, würde zuviel Zeit kosten, da ich ja auch noch das peepart-Tagebuch schreiben möchte, also nur kleiner Snack im Hotel.

English Version  Wettbewerb  Impressum