www.peepart.com

www.bleicherart.com
chris@peepart.com

Startseite  LiveCam  Events & Termine  Charity  Review  Assistentinnen  Freunde 
Tagebuch Biographie  Partner  Presse  Shop  Urn Art  young peepart  Kunstgalerie  

2011 |   2012 |   2013 |   2014 |   2015 |   2016 |   2017 |   2018

März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez.


peepart Tagebuch 9. Dezember 2011
BIENNALE total + kaputtes Blech

Heute fahre ich gegen 13 Uhr - ohne meine liebe Freundin Cesarina - mit dem Transporter nach Pontedera, wo ich in den Zug nach Florenz umsteige. Um den geschätzten peepart Tagebuch-LeserInnen einen kleinen Eindruck von der BIENNALE vermitteln zu können, fotografiere ich heute einige meiner persönlichen Lieblingskunstwerke mit deren Künstlern. Absolut begeistert mich die ästhetische Frau mit Katze "Le fusa e il pensiero" aus Aluminium und Messing mit Colliers mit echten Steinen von Marlo Marco Lanfredi. Es ist das erste Kunstwerk dieser Art, das er eigens für die BIENNALE Florenz schuf. Er erzählt mir, dass er damit eine Hommage an die Frau schaffen wollte, was ihm absolut gelang. Die Alu- und Messingstangen sind stark und wirken trotzdem sehr filigran; sie wurden von ihm teilweise von Hand ohne Hilfsmittel in Form gebracht.

Beeindruckend ganz anderer Art ist der kreisende Stern vom Kinetik-Künstler Alexandros Lindsay in Kombination mit einem Videofilm, der Flugzeuge am Himmel zeigt. Künstler Chris Kienke dagegen arbeitet mit "gefrorenen TV-Bildern", um dem Betrachter ein intensiveres Erkennen einer TV-Szene zu vermitteln: Das fotografierte Standbild übermalt und lackiert er immer wieder, bis es schwer zu erfassen ist, was Fotografie und Malerei ist. Haptisch (d.h. man möchte sie am liebsten anfassen, betasten) wirken die Alabaster-Skulpturen von Gary Barnhart. Bevor er sich an die Arbeit mit dem Stein macht, sucht er dessen inneres Selbst da jeder Stein sein Eigenleben hat; er kommuniziert sozusagen mit ihm und entdeckt ihn während des kreativen Prozesses. Zum Versteckspiel eignet sich die monumentale Stahl-Skulptur "Revelation" der holländischen Künstlerin Annemiek Collin.

Als ich meinen Rundgang beendete, kommt als "Highlight des Tages" unverhofft eine Delegation der BIENNALE-Organisation mit dem mexikanischen Meister José Luis Cuevas an meinen Stand und stellt mich ihm vor. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 1981 den mexikanischen Nationalpreis für Wissenschaften und Künste. Auf der BIENNALE Florenz präsentiert er als Ehrengast eine Retrospektive seiner Arbeiten. Er ist sehr erfreut als ich ihn auf spanisch anspreche und unterhält sich mit mir. Rückfahrt mit Zug nach Pontedera; es ist bereits nachts, als ich meinen Transporter vom Parkplatz abhole. Als ich eine Unterführung einfahre, kommt Gegenverkehr: Nachdem die "gesengten Esel" teilweise auch auf meine Fahrbahn kommen, schlage ich die extrem enge Rechtskurve enger ein und höre ein ungutes Geräusch: Autsch! Zum Glück ist es nur kaputtes Blech ...

English Version  Wettbewerb  Impressum / Datenschutz