www.peepart.com

www.bleicherart.com
chris@peepart.com

Startseite  LiveCam  Events & Termine  Charity  Review  Assistentinnen  Freunde 
Tagebuch Biographie  Partner  Presse  Shop  Urn Art  young peepart  Kunstgalerie  

2011 |   2012 |   2013 |   2014 |   2015 |   2016 |   2017 |   2018

Jan. | Febr. | März | April | Mai | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Sonstiges


peepart Tagebuch 8. Mai 2012
Viele Wege führen nach Rom

Putzmunter nach nur 4 Std. Schönheitsschlaf mache ich mich auf den Weg zum geparkten Kfz. Damit ich den gleichen Weg, den ich zu Fuss marschiere, damit zurücklegen kann, müsste ich ein kurzes Stück "verkehrt herum" in einer Einbahnstraße fahren und könnte so einen grossen Umweg sparen ... Um 6.30 h morgens sind in Trento die Bürgersteige hochgeklappt und sicher träumt die Polizei in den Federn - ausserdem setze ich meine imaginäre "Tarnkappe" auf und ausser der Müllabfuhr sieht mich niemand! Hat bestens funktioniert.

Das Einladen ist wieder zeitfüllend; als der Frühstücksraum öffnet, bin ich fertig. Abfahrt 8.30 h, Ankunft in Rom erst 16.30 h!! Es zieht sich mit den Brummis "ewig", mir fallen die Augen zu. Geplant war, dass ich zuerst bei meiner lieben Prinzessin MariaFede Caproni die Neon Bild Objekte auslade und dann zum Hotel fahre, aber die Bilder sollen nun morgen früh um 10 h geliefert werden und ich kann gleich zum Hotel fahren - nur wie komme ich ohne Navi dorthin? An jeder "kritischen" Stelle bzw. Abzweigung frage ich mich durch - und da gibt's in Rom viele davon - und lande in einem endlos langem Tunnel im anderen Stadtteil, also Kommando zurück! Irgendwie klappt es dann doch und ich bekomme sogar wieder das Unmögliche: Einen Parkplatz direkt vor dem Hotel in Rom!

Die Überraschung ist gross, welches Hotel diesmal meine liebe Freundin MariaFede Caproni für mich ausgesucht hat. Und sie buchte zu meiner grossen Freude grosszügig noch einen Tag länger als wir vereinbarten, so als ob sie meinen Wunsch gedanklich gelesen hat. Es ist das **** Hotel Fiume; es besticht nicht nur durch seinen freundlichen Service, sondern gefällt mir super, da stylish bis ins Detail. Abendessen in einem kleinen In-Lokal um die Ecke, dann isarbote-peepart-Tagebuch schreiben. Hurrah! Danke lieber Peter, Du bist ja superschnell und hast alles bereits online!


Ankunft in Rom...

...ein Blumenmeer

In Rom angekommen, müde aber glücklich!




English Version  Wettbewerb  Impressum / Datenschutz