www.peepart.com

www.bleicherart.com
chris@peepart.com

Startseite  LiveCam  Events & Termine  Charity  Review  Assistentinnen  Freunde 
Tagebuch  Biographie  Partner  Presse  Shop  Urn Art  young peepart  Kunstgalerie  

2011 |   2012 |   2013 |   2014 |   2015 |   2016 |   2017 |   2018

Jan. | Febr. | März | April | | Juni | Juli | Aug. | Sept. | Okt. | Nov. | Dez. | Sonstiges


peepart Tagebuch 29. November 2016
Vorbereitung für Neoneinbau im Premierenhaus, Erl

Es ist eiskalt und die Männer arbeiten teilweise stundenlang liegend auf dem kalten Betonboden zur Feinjustierung. Das Besondere ist: Die Metallgestelle sind beweglich, d.h. sie können von der Wand ausgeschwenkt werden, damit Zugang zur Technik gewährt ist! (Ich wundere mich heute noch, was ich beim Entwurf alles berücksichtigte) Morgen geht es weiter mit dem Einbau... Neon Art leuchtet nicht nur multicolor, bei GOLDEN SOUND WITH LOVE für das Premierenhaus in Erl steckt meine über 20-jährige Erfahrung mit diesem Medium dahinter. In meinen Anfangsjahren hätte ich diese Installation unmöglich fertigen (lassen) können:

Die Herausforderung ist, den künstlerischen Anspruch witterungsbeständig mit Sicherheitsvorschriften und der erforderlichen Metall-/Glasbautechnik in Einklang zu bringen inkl. Überwachung / Kontrolle des Produktionsprocederes bis zur Abnahme des Kunst am Bau-Projektes. Metallbautechnisch beratend stand mir dabei mein "alter" Metallkunst-Meister zur Seite. Einen kleinen Auszug des fast einjährigen Produktionszeitraumes veröffentliche ich für interessierte Technik-Freaks und Bleicher-Neon-Art-Fans im peepart Tagebuch.


Nur mit sexy-wattierten Military-Hosen und mehrschichtig im Zwiebel-Look überstehe ich Eiseskälte beim mehrtägigen Neon-Einbau im Premierenhaus, Erl!

Putzen im Akkord - fast einen ganzen Tag lang - die Fintertapperer sind selbst mit Spezialmittel äusserst hartnäckig. Die Neoninstallation kann erst erfolgen, wenn nix mehr davon zu sehen ist

Um die Ecke' ist das zu verbauende Material geparkt, hier u.a. die Verglasung

Der Hauselektriker ist immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird, was in der heutigen Zeit m.E. nicht selbstverständlich ist. Die Zuleitungskabel zur Neoninstallation baumeln schon aus der Wand

Die Material-Häufchen kleiner, da verbaut

Das Umbau-Gestell über der Türe wird - hier noch ohne Neon - eingepasst und angeschraubt...

Die Seitenteile werden noch mit glänzendem, goldfarbenem Titanblech verkleidet (darunter ist der schwarze Sockel)

...dann werden die Metallgestelle links und rechts davon danach ausgerichtet, sodass sich mit der vorderen Verblendung eine einheitliche obere Decken-Linie ergibt

Meine Neonteile sind noch nicht ausgepackt

Hier werden die oberen Metall-Schienen feinjustiert - schliesslich soll es eine Linie sein!

Die Neon-Installation über der Tür wird in das Umbau-Metall-Gestell extra eingefügt. Es ist alles auf den Millimeter genau berechnet inkl. Grösse der Neon-Schrift sowie Platz für Neon-Elektroden und Trafo!

Gebohrt wird mit Staubsauger

Hier wird geflext

"Meine Männer" sind auf dem Nachhauseweg und ich kann - alleine - im grossen Garagenkomplex bei Eiseskälte mit der Neoninstallation beginnen = nix für zartbesaitete Gemüter!

Industrie-Scheinwerfer leuchten mir bei der Neoninstallatinsarbeit

Unterschiedliche Doppel-Numerierung der einzelnen Neonteile erschwert die Verkabelung nach Schaltplan

Die Neonschriften bestehen aus mehreren Systemen mit - leider - 2facher Beschriftung (eine von mir und eine andere von meiner Neonfirma), die die Verkabelung nach Schaltplan verkompliziert...

English Version  Wettbewerb  Impressum / Datenschutz